Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Donnerstag, 30. Juli 2015

Anonyme Zeichner und Hunde in der Kunst

anonymous drawings©Anke Becker


 »Wie verändert sich das eigene Urteil, wenn man nichts über die Namen und die Herkunft der Künstler weiß? Wie entwickelt man selbst eine Definition von Wert, wenn die Preise einheitlich sind? Was ist eine gute Zeichnung? Anonyme Zeichner ist Konzeptkunst und Ausstellungsprojekt in einem: Die Arbeiten der beteiligten KünstlerInnen werden Teil einer großen Installation, eines Gesamtkunstwerkes, in dem es keine Hierarchien gibt.«




Herzliche Einladung zur Vernissage von »Anonyme Zeichner« am 1. August 2015 um 19 Uhr in den Kunstverein Tiergarten. Gezeigt werden 600 internationale Zeichnungen, die von der Künstlerin Anke Becker zusammengestellt wurden (eine wredesche Zeichnung ist auch wieder dabei).

Ausstellung vom 2.-29. August 2015
Kunstverein Tiergarten
Turmstraße 75
10551 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Sa 13-19 Uhr, Eintritt frei

++++++++++++++++++
Vor einigen Tagen besuchte mich ein Filmteam der Deutschen Welle im Atelier.
Thema des Berichts ist der Hund an sich, der Hund in der Kunst, die Ausstellung »Auf den Hund gekommen«, die bis zum 20.9.15 im Kupferstichkabinett, Berlin zu sehen ist u.a..
Wer möchte, erhält von Minute 2.11 bis 3 einen kleinen Einblick in das wredesche Atelier – im Vorfeld natürlich dem Bericht entsprechend aufgebaut. Mein Dank für die Unterstützung im DW-Beitrag gilt Leihhündin Afra, die meiner Schwester Anja gehört.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv