Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Sonntag, 8. Juni 2014

Wasser, Wasser, Wasser, Wasser, Wasser

Am kommenden Freitag, 13. Juni 2014, werden ab 20h in der Bauakademie am Schinkelplatz 1 in Berlin-Mitte die Ergebnisse eines interdisziplinären Hochschulworkshops präsentiert, an dem Studierende der Innenarchitektur der Hochschule Rosenheim, der Architektur und des Kommunikationsdesigns der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz sowie Studierende der Brandenburgischen TechnischenUniversität Cottbus-Senftenberg teilgenommen haben. Im Sommersemester 2014 wurden Konzepte und künstlerische Installationen rund um das Thema »Wasser in der Stadt« entwickelt. Nun wird alles im Rahmen einer Ausstellung in der Bauakademie am Schlossplatz und eines Präsentations-Rundgangs entlang des Kupfergrabens in Berlin Mitte vorgestellt.

Der Trickfilm »ick räum uff« spielt am Kupfergraben in Berlin und wird am Schinkelplatz (Baustelle Humboldtforum) gezeigt. Die Installation »Was(s)erleben« ist am Schinkelplatz 1 zu sehen. Bereits am 13.6.14 erhält man in der Bauakademie eine Kostprobe der Klanginstallation, die ab Ende September 2014 im Berliner Dom zu hören sein wird. In der Friedrichsgracht am Werderschen Markt ist eine plastische Form aufgebaut, die eine Abstraktion des Wassers in seiner freien Bewegung ist und auf der vertikalen Natursteinmauer des Kupfergrabens installiert ist.
»Wie badest Du« wurden Studierende aus aller Welt gefragt. Aus dem internationales Web-Projekt wurde eine Fassadeninstallation, die eine Auswahl der Meinungen von Boston bis Tallinn zeigt. An der Gertraudenbrücke landet Freitag der 13. ungeplant im Bild auf der Kaimauer des Kupfergrabens....

Wann: Freitag 13. Juni 20.00 bis ca. 22.30 Uhr
Wo: Bauakademie am Schinkelplatz 1, Berlin-Mitte & Rundgang am Kupfergraben.
Die Präsentation ist ausserdem am 14. Juni 2014 von 10.00 - 19:30 Uhr zu sehen.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv