Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Samstag, 15. Februar 2014

Reisende


Ausstellungsbeitrag zu Hair - das Haar in der Kunst
Nach und nach trudelten die wredeschen Arbeiten von den Ausstellungen, die in der letzten Zeit stattfanden, wieder im Atelier ein.
Zuerst wurden die Haarkästen aus der Serie »Profiling« geliefert, wenig später kam die »Landpartie« aus Bietigheim-Bissingen und dann die Pressespiegel zu beiden Ausstellungen.




Die »Landpartie« bleibt nur noch kurz in meinem Atelier, das sich im ehemaligen Haus der deutsch-sowjetischen Freundschaft befindet, genauer: in der Küche des Hauses, in der mal Gorbatschow und Breschnew usw. bekocht wurden..., also, bevor die Serie »Landpartie« in die Kunstsammlung Sachsen-Anhalt nach Halle geht, habe ich sie gerahmt. Gerade fertig geworden.
Rahmung der »Landpartie«
 Und bevor die Serie zur Kunstsammlung geht, wird sie im Künstlerhaus Dortmund zu sehen sein.

Vorankündigung, herzliche Einladung:
»drop me a line« im Künstlerhaus Dortmund«
Vernissage am Freitag, 7.3. 2014 um 20h.
Kuratiert (curare: hegen und pflegen (frei übersetzt)) wird die Ausstellung von Anett Frontzek, Dr. Peter Schmieder und Linda Opgen-Rhein aus dem Künstlerhaus Dortmund.
Anett und ich sind in diesem Jahr seit 25 (!) Jahren befreundet, wir kennen uns aus unserem Studium der freien Kunst an der Kunsthochschule Kassel, unsere Abschlussprüfung fand im Juli vor 20 Jahren statt. 2011 haben wir das Kunstportal artrelais gegründet.

»drop me a line»
Ausstellung mit Arbeiten von Evelyn Bracklow, Stephanie Brysch, Jürgen Eisenacher,
John Franzen, Juliane Laitzsch, Matthias Reinhold, Karen Scheper, Barbara Wrede.
Ausstellungsdauer. 8.März bis 13.April 2014
Öffnungszeiten: Do - So,  16 - 19 Uhr.
Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund


Keine Kommentare:

Blog-Archiv