Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Sonntag, 4. August 2013

1 aus 20 und 10 von 100



Die Schnappleine. Folge 20 vom Köterclub.


Gestern wurde die Folge 20 meiner Bild-Textserie »Köterclub« im Feuilleton der Berliner Zeitung veröffentlicht.






Und 10 von 100?
In gerade mal drei Tagen haben sich Unterstützer gefunden, die bereits 10 Prozent der Fehlsumme für das geplante Buch mit den wartenden Hunde zusammengetragen haben. Toll!
Weiter so. Denn nur wenn die gesamte Fehlsumme von 3000 Euro erreicht ist, ist das Startnextprojekt erfolgreich. Geht weniger Geld ein, ist alles bisherige VERLOREN!
Deshalb bitte: Teilen und weitersagen.

Das zum Vormittag gestern.
Nachmittags wurden meine Arbeiten für Existenzsicherungsmodelle von Denise S. Puri und Klaus Bortoluzzi, den beiden Betreibern der Galerie r31, abgeholt.

Abends traf ich mich mit dem Drucker meines Vertrauens am Märchenbrunnen.
Während ein im Gesicht bemalter Mann – mit Plastik um seinen Modellkörper gewickelt – im Wasser von irgendwelchen Werbefuzzis fotografiert wurde, übergab Herr Schröder mir einen Ausweis, der absolute Ermäßigung auf alles verspricht.
Es regnete ein bisschen.
Deshalb suchten wir zum Zeichnen ein Dach über unseren Köpfen.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv