Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Kurz & knapp & heute ohne Bilder

Ein paar Tipps zwischen Tür und Angel und immer noch ganz beseelt von meinem Fahrradausflug zum Georg Kolbe Museum. Dort ist die Ausstellung Bios – Konzepte des Lebens in der zeitgenössischen Skulptur zu sehen. Tolle Arbeiten! Und die Begleittexte/Katalogtexte auch. Ein Interview mit dem Leiter des Museums Marc Wellmann, das im Deutschlandradio gesendet wurde, gibts hierAusstellung bis zum 11.11.2012 im Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr.
Nur noch bis zum 20.10.2012 läuft From the age of the poets bei Aanant & Zoo in der Bülowstraße. Eine echte Entdeckung war für mich dabei der kanadische Künstler Carl Trahan. In den Kunstsaelen wird von ihm eine Art Clustermodell gezeigt, das er mit Kreide um einen Quader herum geschrieben hat. Aanant & Zoo, Bülowstraße 90, 10783 Berlin, Mittwoch bis Samstag 11 bis 18 Uhr.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv