Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Olompische Kekse

...gabs am Wochenende im Atelier, wo aus gegebenem Anlass gefeiert wurde. Eingeladen waren Gäste, die mich im vergangenen Jahr ganz besonders unterstützt hatten.
olompische Kekse








Bevor die Gäste anrückten, wollte ich noch schnell eine rauchen (im Atelier ist bekannterweise Rauchverbot) und als ich die Tür – ganz in Gedanken an den ersten Zug – öffnete, standen dort bereits die ersten Besucher. Ich erschrak, fast wär mir die Kippe aus der Hand gefallen.
Und schämte mich etwas.
Erschrecken, wenn die Gäste kommen..., toller Titel, bemerkte der Herr vom Schema, der zu den ersten gehörte und überreichte mir einen „unerschöpflichen Ratgeber“ von 1934 aus dem Ullstein Verlag. Mit persönlicher Widmung und aus der Bibliothek seiner Frau Katharina. In diesem Werk ist u.a. nachzulesen, dass erlegtes Wild in Fell und Federn zu lagern ist (Abhängen). Auch toll!
Festtafel – bevor die Gäste kamen











Zum Schluß wurde das Rauchverbot aufgehoben und weil das Atelier so menschenvoll war, vergaß ich es, diesen Zustand zu fotografieren.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv