Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Donnerstag, 1. November 2018

Jedenfalls: Kopf auf Hals

»Jedenfalls: Kopf auf Hals« hieß der Herbstferienworkshop in der Kommunalen Galerie, der unter meiner Leitung und in Zusammenarbeit mit Jugend im Museum stattfand.
Aktueller Ausstellungsbezug war die Ausstellung  »Ordnung und Obsession« der Fotografin Birgit Kleber.

Neben sonderbaren, gruseligen, herrlichen, schönen, kleinen, großen, langen u.a. Köpfen auf Hälsen entstand noch viel mehr: Zeichnungen, Linoldrucke, fantastische Selbstporträts, Porträts von anderen, Brettspiele und und und.
Es wurde gezeichnet, gemalt, gesägt, geschliffen, geklebt, geschnitten, geschraubt, gehämmert, gedruckt ...

In den Osterferien 2019 geht es kompakt weiter (Thema wird noch bekannt gegeben).
Wer nicht mehr so lange warten kann und zwischen 5 und 18 Jahre ist, ist herzlich zum Besuch des offenen Ateliers eingeladen, das immer mittwochs (nicht in den Ferien!) von 15-18h im Atelier der Kommunalen Galerie die Türen öffnet und ebenfalls unter meiner Leitung und in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Galerie und Jugend im Museum stattfindet.
Die Teilnahme ist kostenlos, Material vorhanden, Anmeldung nicht erforderlich!

Thema: Wie arbeiten eigentlich Künstler und Künstlerinnen?

Große Frage, viele Antworten!






Blog-Archiv