Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Samstag, 28. Oktober 2017

Kassel in der Kiste

Meine Fadenbilder entstehen seit 2001 auf handgewebtem Leinen, das ich von meiner Großmutter erbte. Das war zu Studienzeiten, und ich malte noch – mit sehr pastosem Farbauftrag, der keinen Untergrund mehr ahnen ließ. Nichts würde von der Struktur des handgearbeiteten Leinens mehr zu sehen sein, würde ich darauf malen. Das wollte ich nicht.
Erst viele Jahre und nach unzähligen Versuchen, die Arbeit meiner Großmutter und meiner Tante und die Struktur des Leinens sichtbar zu lassen, kam ich auf die Lösung, wie ich das Material benutzen konnte. Die Fadenbilder vereinen unsere Arbeit zu einer generationsübergreifenden Symbiose. Sie entstehen ohne Vorzeichnung und direkt auf dem Leinen. Der Einsatz des Fadens ist entschieden, linear und pur wie der Stoff, der als Träger dient. Die Arbeiten gehören zu verschiedenen, groß angelegten Serien.
aus den Serien »Alltägliche Missgeschicke« und »Verhandlung«, jeweils Baumwolle auf handgewebtem Leinen





Am 23.11.2017 um 18 Uhr wird die Ausstellung «Narrative Positionen # II« im Südflügel des Kulturbahnhofs Kassel eröffnet. Dort werden einige Fadenbilder von mir zu sehen sein.
Momentan lagern sie noch, zum Abholen für die Spedition bereit, in einer Kiste im Atelier. Darin sind Werke aus den Serien »Paarbildungsstrategien«, »Alltägliche Missgeschicke« und »Verhandlung«.



»Narrative Positionen # II«
Mit Arbeiten von Ines Christine Geißer, Kirsten Carina Geißer,
Carmen José, Bernhard Skopnik, Reinhold Weber, Daniela Witzel und mir.

Kulturbahnhof Kassel, Südflügel
Ausstellung bis 17.12. 2017.
Öffnungszeit täglich von 14 bis 18 Uhr.
Eintritt frei.





Keine Kommentare:

Blog-Archiv