Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Montag, 10. März 2014

Eröffnung

Freitag war die Vernissage von »drop me a line« im Künstlerhaus Dortmund. Dr. Peter Schmieder begrüßte die Ausstellungsgäste, Anett Frontzek führte in die ausgestellten Werke von Evelyn Bracklow, Stephanie Brysch, Jürgen Eisenacher, John Franzen, Juliane Laitzsch, Matthias Reinhold, Karen Scheper und mir ein. Das machten sie beide großartig und manch Redner, den ich während meiner künstlerischen Laufbahn gehört habe, sollte sich ein-zwei-drei Scheiben davon abschneiden. Leider hatte ich aus der Freude darüber fast vergessen, Vernissagen- Eindrücke per Foto festzuhalten.
Vernissage »drop me a line« am 7.3.2014 im Künstlerhaus Dortmund
Wer mehr sehen möchte, und auch gerne noch mehr Einblick in Aufbau und Pressetermin hätte, dem sei die Facebooksite vom Künstlerhaus empfohlen.
Nun bin ich wieder zurück und im Atelier. Im Zug habe ich mir Zug geholt und vorhin ABC Pflaster aus der Apotheke. Es möge helfen.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv