Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Montag, 1. Oktober 2012

Die Kanzel ist keine

Lesung auf der Finissage – fotografiert von Uta Zaumseil


Das Bild hier zeigt keine Predigt. Uta Zaumseil hat mich in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen geknipst. Die Galerie hatte mich am 2. September 2012 eingeladen, auf der Finissage von Uta Zaumseil und Peter Mell zu lesen. Titel der Ausstellung war „Mangelnde Gewinnerzielungsabsicht“ und ich durfte einen Auschnitt aus dem Heft „Affenbarbier kann ich immer noch werden“ dazu beisteuern.






Am kommenden Freitag, 5.10.2012, werde ich in der Galerie R31 zur Eröffnung von Wartende Hunde – ein Versuch über die Treue auch etwas vorlesen, diesmal gehts dabei aber nicht ums Affenbarbieren. Beginn der Eröffnung ist um 19 Uhr. Die Vorbereitungen im Atelier laufen auf Hochtouren. Morgen wechseln die Arbeiten in die Galerie zum Aufbau.
Auswählen, Rahmen, Putzen, Verpacken und so weiter.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv