Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Himmelfahrt 2012

Vor knapp drei Jahren, einen Tag vor Himmelfahrt, starb meine Lieblingstante.
Tot und aufgebahrt sah sie ganz anders aus.
Der Bestatter hatte ihr die Lippen knallrot angemalt.
Geschminkt hatte sie sich nie. Farbe abgewischt.
Marmeladenexplosion
Frank Sinatras Dosengesang „ I did it my way“ dudelte im Hintergrund, so leise, dass es penetrant war. Sinatra hatte sie nie gehört.
Ob sie überhaupt Interesse für Musik hatte? 
Ein grandioses Gedächtnis hatte sie jedenfalls bis in ihr hohes Alter.
In ihren letzten Monaten hatte sie ihr geliebtes Stricken aufgeben müssen, konnte die Arbeitsstücke nicht mehr halten. Sie begann Lore-Romane zu verschlingen.
Der Fernseher war immer an, ihr Hörgerät nie.
Jede Unterhaltung Geschrei.
Ob sie noch genug zu lesen hätte, fragte ich sie einmal.
Von ganz weit weg sah sie mich an.
Marmelade?, fragte sie.


Heute morgen explodierte meine Himbeermarmelade.
Quoll blutrot über den Glasrand, breitete sich, wie von einem höheren Wesen befohlen, aus, zischte und brodelte.
Himmelfahrt.
Das würde Tante H. gefallen.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv