Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Dorfdenkernachtisch

Im Schlossgarten
Gegen Mittag rief der ehemalige Bürgermeister meiner Heimat an. Er war gerade hier in der Stadt und fragte, ob ich Zeit für einen Spontantreff hätte. Hatte ich. Wir trafen uns in der Flughafen Straße und schlenderten – nachdem ich seine Nachspeise, die er wegen Feiertags raufgerutschtem Gewicht nicht essen wollte – verputzt hatte, mit seinem Bruder in Richtung Atelier. Und redeten und dachten über strukturverbessernde Maßnahmen in ländlichen Gebieten, bei denen Kunst eine große Rolle spielen soll, nach.

Als Herr D. noch sein Amt als Bürgermeister inne hatte, hing eines meiner frühen Ölgemälde in seiner Amtsstube. Eine Leihgabe war das damals. Als er ging, hat er das Werk als Privatmann erworben – und nicht nur mein Kühlschrank freute sich.
Das Ölgemälde ist 1993 im 9. Semester meines Kunststudiums entstanden. Titel: Im Schlossgarten. Format 155, 2 x 120,2 cm.

Herr D. hat mit „die Dorfdenker“ 2008 eine Plattform gegründet, die Konzepte für den ländlichen Raum entwickelt und anbietet.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv