Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Samstag, 22. Oktober 2011

Routenplaner: Pioniere

Perugino Ausstellung in der Alten Pinakothek in München, unbedingt ansehen, unglaubliche Porträts und viele gepfeilte Sebastiane u.a. vom Lehrer Raffaels!

Kraftwerk im Kunstbau-Lenbachhaus


Ebenso beeindruckend wie dieser alte Meister ist die Show von Kraftwerk im Lenbachhaus-Kunstbau München. 
Beide Künstlerwerkstätten (heißt: sowohl die von Perugino als auch Kraftwerk) sind Pioniere ihrer jeweiligen Zeit. 




Selten verweilte ich an nur einem Ausstellungsort so lange wie in der aktuellen Präsentation im Kunstbau. Sweet memories, visuelle und körperliche Erfahrung. 
Die Brillenträgerin trug doppelte Last auf der Nase: Zur eigenen Brille die extra für die Ausstellung entwickelte verspiegelte drei Dimensionen machende Brille, durch die die Projektionen greifbar schienen. Die Bässe der Elektromusik gingen in Bein und Herz. 
Mir fehlen die Worte. Und das alles ohne Rauchwaren.

Foto: Anett Frontzek, 1994

Ich erinnerte mich an die Lichtinstallation von Dan Flavin im Kunstbau. Tagebucheintrag vom 5.6.1994: ...Lichtinstallation in stillgelegtem U-Bahnabschnitt. Das flimmernde Licht bewirkte, dass ich meinte, in den Boden treten zu können. Irgendwann schwankte alles. ...





Und auch das ist München.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv