Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Freitag, 3. September 2010

Jenny Marx

Jenny M. und ich im Rosengarten, Foto: J. Kayser
  2007 erhielt ich vom Land Sachsen-Anhalt ein Residenzstipendium für das Künstlerhaus Salzwedel. Mein Atelier befand sich damals im Jenny-Marx-Haus, in dem Jenny Marx 1814 als eine von Westphalen geboren wurde.
 Anfang 2010 lud mich der Förderverein des Künstlerhauses Salzwedel ein, an dem von ihm initiierten „Projekt Jenny“ teilzunehmen. 
Träger des Projekts ist die Kulturstiftung des Bundes.
Meine Idee für das Projekt Jenny hat es in die Endauswahl geschafft, meine Arbeit ist fast abgeschlossen, am Dienstag wurden die Rahmen geliefert und Ende des Monats werde ich meine Werke nach Salzwedel bringen. 





Die geplante Ausstellung wird an mehreren Orten gezeigt, ein Katalog soll erscheinen. 
Bald mehr darüber hier. 

Karton im wredeschen Atelier


Die Rahmen wurden in einem Riesenkarton geliefert, den ich gestern mit der KITA-Leiterin von gegenüber in die KITA schleppte, damit auch daraus noch was wird. Was? Foto folgt.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv