Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Sonntag, 21. Juni 2015

Desperate housewives?



Eindrücke von der Vernissage »desperate housewives? Künstlerinnen räumen auf.« im Kulturspeicher Würzburg (von oben links): einige asiatisch anmutende und leicht ziellos scheinende Herren mit Regenschirmen vor dem Haupteingang des Kulturspeichers, dessen Glastür mit dem Schriftzug «desperate housewives« versehen ist. Die Kuratorinnen Martina Padberg und Ina Ewers-Schultz bei der Eröffnungsrede. Mann vor wredeschen Zeichnungen. Mann vor Zeichnungen von Monika Bartholomé – im Vordergrund »time to get into perfect shape« von Andrea Zittel. Mann neben »Paravent« von Mona Hatoum (abgewendet). Mann betrachtet »kitchen queens international« von Anke Eilergerhard. Mann vor Videoinstallation »nothing to write home about« von Ori Levin. Mann vor Zeichnungen von Dorothee Golz und »Fake places« von Kerstin Flake – im Vordergrund »unteilbare Zweisamkeit« (auch von Dorothee Golz). Besuchermischung.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv