Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Donnerstag, 29. November 2012

Advent

Am 7.12.2012 ist es soweit: »Musik für Barbiepuppen«, mein erster Erzählband
mit Geschichten und Zeichnungen erscheint im Hanani Verlag.

»Mit genauem Blick und unerschrockenem Humor erzählt Barbara Wrede in ihren Alltagsbeobachtungen vom Verschwinden der Illusionen und dem Blick in den eigenen Abgrund.
Skurrile Begegnungen werden dabei zum Spiegel fantastischer Innenwelten, und in jeder Idylle lauert etwas Unheimliches. Aber auch im Gruseligen und Makabren zeigt sich der ironische Hintersinn dieses Fabulierens, der Weg zur schnurrigen Lügengeschichte ist nicht weit. Und schließlich folgt auch dies: die Erinnerung an eine wahre Freundschaft.«
wredesche Coverzeichnung
Martin Wilkening, Hanani Verlag (Klappentextauszug)

Barbara Wrede
Musik für Barbiepuppen,
Hanani Verlag, 2012, 136 Seiten, 13,40€,
ISBN 978-3-944174-00-6.
Sie können das Buch in jeder Buchhandlung bestellen.

Zum Vormerken: Die Premierenlesung findet am 21.1.2013 um 21 Uhr im  
Kaffee Burger, Torstraße 58/60 in 10119 Berlin statt. Eintritt: 5 Euro. 
Weitere Lesetermine folgen.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv